Poker Omaha Hold’em

Poker Omaha Hold’em

Juli 24, 2018 0 By Alexander Fiedler

Erfolgreich mit Poker Omaha Hold’em

Wir begrüßen sie ganz herzlich zu unserem aktuellen Artikel in unserer zweiten Artikelserie auf unserem Blog zu den Themen Casinos und Glücksspiel, noch dazu dem ersten Artikel im Neuen Jahr. In 2018 wollen wir unsere Tradition natürlich fortsetzen und sie weiterhin in Sachen Casinos und Glücksspiel auf dem Laufenden halten.

Wir hatten ihnen ja bereits in unserer ersten Artikelserie die beliebtesten Casino Spiele vorgestellt und auf vielfachen Leserwunsch gehen wir bei manchen dieser Spiele ein wenig mehr ins Detail und berichten aber auch weiterhin über neue Spiele, die in unserer ersten Artikelserie noch nicht Thema waren.

Eines der beliebtesten Casino Spiele überhaupt ist natürlich Poker und zwar in seinen zahlreichen Variationen. Um eine dieser Varianten von Poker wird es auch heute in unserem Artikel gehen, nämlich um Poker Omaha Hold’em, das ja auch oft als die kleine Schwester des Poker Texas Hold’em bezeichnet wird, welches ja allgemein als beliebteste Pokervariante anerkannt ist. Aber Poker Omaha Hold’em hat fast ebenso viele Fans und ist eine tolle Variante des Pokerspiels. wir erklären ihnen in unserem heutigen Artikel die grundlegenden Regeln von Poker Omaa Hold’em und geben ihnen noch einige nützliche Tips zum Spiel selber, denn mit den Regeln allein werden sie im Spiel noch keinen Erfolg haben können. Und wer weiß, wenn sie es erst einmal richtig können und vielleicht sogar einige Erfolge mit Poker Omaha Hold’em hatten, wird es ja womöglich zu ihren liebsten Casino Spiel, egal ob ganz klassisch in der Spielbank oder im Online Casino. Wenn sie sich bereits für Poker Omaha Hold’em interessieren oder dem Spiel einfach mal eine Chance geben möchten, dann lesen sie einfach weiter und erfahren sie für den Anfang alles Wissenswerte zu Poker Omaha Hold’em.

Die Hauptunterschiede zwischen Pokertypen Omaha Hold’em und Texas Hold’em

Poker Omaha Hold’em ist dem Poker Texas Hold’em in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich und manche meinen sogar, dass die Unterschiede zwischen den beiden Varianten relativ unerheblich sind. Aber man unterscheidet nicht umsonst zwischen diesen beiden Spielarten von Poker und deshalb konzentrieren wir uns jetzt ganz auf Poker Omaha Hold’em. Anders als beim Texas Hold’em erhalten sie beim Poker Omaha Hold’em statt zwei, vier verdeckte Karten. Sie bekommen vom Dealer also Preflop vier Hole Cards ausgeteilt, die nur für sie einsehbar sind. Das sorgt schon mal dafür, dass beim Poker Omaha Hold’em eine ganz andere Spielweise als beim Texas Hold’em gefragt ist. Ansonsten ist das Spielprinzip serh ähnlich, es folgt der Flop mit drei Gemeinschaftskarten, die alle Spieler sehen und für ihr Blatt nutzen können, dann kommt der Turn mit einer weiteren Gemeinschaftskarte und schließlich haben wir auch beim Poker Omaha Hold’em den River, mit der fünften und letzten Gemeinschaftskarte. Obwohl sie aber vier verdeckte Karten haben, dürfen sie nur zwei davon verwenden. Das müssen sie beim Poker Omaha Hold’em immer beachten, denn oftmals glaubt man, einen Flush zu haben, wobei dem aber gar nicht so ist. Es gibt sehr viele schlechte Spieler im Poker Omaha Hold’em, die überhaupt nicht mit diesem System zurecht kommen. Wenn sie also ehrgeizig sind, an sich arbeiten und sich verbessern, dann sind die Möglichkeiten mit dem Spiel Geld zu verdienen besser als beim Poker Texas Hold’em, wo es sehr viele gute Spieler gibt. Sie haben hier also durchaus Erfolgsaussichten, zumal Poker ja auch, anders als Casino Roulette beispielsweise, strenggenommen gar kein Glücksspiel ist, denn hier kommt es zum größten Teil ganz auf sie und ihr Können an. Wir wünschen ihnen jedenfalls viel Erfolg!